Michael Schlitner, Landschaftsarchitekt dipl. htl / svu
Kirchweg 8
5647 Oberrüti
T 043 388 05 39
M 079 713 94 68
info@schlitnerlandschaftsplanung.ch

schlitner landschaftsplanung
Aktuelle Projekte

Projektdetails
Wieselprojekt Weinland-Seerücken
Kantone Zürich und Thurgau, seit 2015
Die Stiftung WIN Wieselnetz lancierte 2012 das Projekt Wiesellandschaft Schweiz. Durch dieses Projekt sollen Hermelin und Mauswiesel wieder mehr Lebensräume finden. > mehr
Projektdetails
Vernetzungsprojekt Ybrig, Umsetzungsphase der dritten Etappe
Gemeinden Ober- und Unteriberg, seit 2005
Das überkommunale Vernetzungsprojekt Ybrig läuft in den Gemeinden Ober- und Unteriberg. Die erste Etappe wurde 2006 gestartet. > mehr
Projektdetails
Vernetzungsprojekt Talkessel, Umsetzungsphase der dritten Etappe
Gemeinden Schwyz und Ingenbohl, seit 2004
Das Vernetzungsprojekt Talkessel der Gemeinden Schwyz und Ingenbohl startete 2004. Trägerschaft sind die Bauernvereine Schwyz und Ingenbohl und die Gemeinde Schwyz. > mehr
Projektdetails
Vernetzung Gelbbauchunken Schwyz-Ingenbohl, Betriebsphase
Gemeinden Schwyz und Ingenbohl, seit 2011
In jeder Planung sind die objektgerechte Pflege sowie Wirkungskontrollen massgebende Komponenten. Die Pflege der durch das Projekt gebauten Tümpel wird durch Landwirte geleistet, bei der Wirkungskontrolle sind verschiedene Fragen zu klären. > mehr
Projektdetails
Trockenmauerprojekt Unteriberg
Gemeinde Unteriberg, seit 2015
Im Untast vier Kilometern. Die Sanierungen starteten an der "Alten Gasse" und werden durch ausgebildete Landwirte und weitere Interessierte getätigteriberg befinden sich 26 geschützte und oft zerfallene Trockenmauern mit einer Gesamtlänge von f. > mehr
Projektdetails
Trockenmauerprojekt Schwyz
Gemeinde Schwyz, seit 2010
In der heutigen Landwirtschaft werden Trockenmauern, die früher u.a. den Verlauf von Wegen oder Parzellengrenzen markierten, als Hindernis empfunden und darum oft entfernt. Nicht nur aus landschaftlicher, sondern auch aus ökologischer Sicht sind Trockenmauern aber von Bedeutung. Das Trockenmauerprojekt Schwyz hat darum zum Ziel, solche unverfugten Mauern zu erhalten. > mehr
Projektdetails
Trockenmauerprojekt Oberiberg
Gemeinde Oberiberg, seit 2015
Auf dem Guggerenchopf in Oberiberg befinden sich mehrere Trockenmauern, die zusammen etwa zwei Kilometer lang sind. Auch diese zum Teil stark zerfallenen Mauern sollen wieder intakt und in voller Grösse erstrahlen. > mehr
Projektdetails
Trockenmauerprojekt Luchsingen
Gemeinde Glarus Süd, seit 2017
Auf rund 1200 Metern über Meer, auf der Oberblegi Alp in Luchsingen GL steht steht eine rund 700 Meter lange, in Teilen stark zerfallene Trockenmauer. Das ausserordentliche Objekt soll saniert werden, nicht zuletzt auch um Schäden durch herabfallende Steine zu verhindern. > mehr
Projektdetails
Trockenmauerprojekt Geissgasse
Kanton Glarus, seit 2017
Ein besonderes Bijoux ist die Trockenmauer bei Lassigen GL. Eindrucksvolle, halbverfallene Mauern säumen den ehemaligen Geissenpfad und sollen baldmöglichst instandgesetzt werden. > mehr
Projektdetails
ÖQV-Qualitätskontrolle im Kanton Glarus
Gemeinden Glarus Nord und Glarus Süd, 2014
In der Schweiz erhalten die Landwirte verschiedene Beiträge für Flächen, auf denen bestimmte Vorgaben, gemäss der Öko-Qualitätsverordnung (ÖQV) des Bundes, eingehalten werden müssen. Auf diesen sogenannten Biodiversitätsförderflächen (BFF) steht die Artenvielfalt im Vordergrund. > mehr
Projektdetails
Hof Müserberg
Gemeinde Einsiedeln, Start 2018
Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb Müserberg sollen verschiedene ökologische und landschaftliche Aufwertungen durchgeführt werden. > mehr
Projektdetails Um den Erfolg der getroffenen Massnahmen nach dem Bau neuer Gewässerkomplexe möglichst gut nachvollziehen zu können, werden verschiedene Bestandsuntersuchungen durchgeführt. > mehr