Michael Schlitner, Landschaftsarchitekt dipl. htl / svu
Kirchweg 8
5647 Oberrüti
T 043 388 05 39
M 079 713 94 68
info@schlitnerlandschaftsplanung.ch

schlitner landschaftsplanung
Gelbbauchunkenförderung Zimmerberg, Hauptprojekt
Region Zimmerberg (Gemeinden Horgen, Richterswil und Wädenswil), inkl. Vorprojekt seit 2013

Die noch vorhandenen Gelbbauchunken-Populationen am Zimmerberg sollen durch den Bau geeigneter Kleinstgewässer in einem Teilgebiet der Region Zimmerberg gestärkt werden. Diese Aufwertungen werden der Art die Möglichkeit bieten, sich längerfristig wieder besser auszubreiten und die Isolationen der einzelnen Population vermindern. Die Gelbbauchunke (Bombina variegata) ist eine Amphibienart, die in der Roten Liste der Schweiz als „stark gefährdet“ eingestuft wird. Ziel des Projektes ist es, die noch vorhandenen Populationen in der Region Zimmerberg durch den Bau geeigneter Kleinstgewässer zu stärken und der Art die Möglichkeit zu bieten, sich längerfristig wieder zu verbreiten. Nach der Vorprojektphase, in welcher die genauen Standorte der rund 50-60 Kleinstgewässer definiert wurden, läuft nun das Umsetzungsprojekt seit 2019. Es beinhaltet die Planung und die eigentlichen Bauarbeiten der Tümpel, wobei der Startschuss der Planung in der Gemeinden Wädenswil erfolgte. Der Bau sämtlicher Tümpel soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Ob sich die Gelbbauchunken dann in den neu erstellten Gewässern ansiedeln, wird im Anschluss in einer Betriebsphase (bis 2028) kontrolliert.

Projektdaten

Konzeption und Planung
Schlitner Landschaftsplanung
Mitarbeit
M. Schlitner, C. Rüdlinger, F. Kim
Auftraggeber
info fauna CSCF & karch - Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz
Projektdauer
inkl. Vorprojekt seit 2013

Projektpartner

Fachberatung:
Ursina Tobler (info fauna CSCF & karch)